Entstehung und Aufgaben des Freundeskreises


Alex Anthoni (hinten): unser Verein ermöglichte ihm die Ausbildung zum Bharatanatyam Tänzer
Alex Anthoni (hinten): unser Verein ermöglichte ihm die Ausbildung zum Bharatanatyam Tänzer

Der Verein wurde von Rolf und Renate Günter ins Leben gerufen und 1985 in Staufen im Breisgau als gemeinnütziger e.V. gegründet. Gemäß seiner Satzung unterstützt der Verein die Arbeit der MCBS-Missionare (Missionary Congregation of the Blessed Sacrament) in Südindien (Schwerpunkt im Bundesstaat Karnataka).

Der MCBS ist ein indischer Orden von Priestern, die mit Schwestern und Brüdern verschiedener Konkregationen zusammen arbeiten und es als einen wesentlichen Teil der christlichen Botschaft ansehen, den Menschen in ihrem Land zu einem menschenwürdigen Dasein zu verhelfen.

 

                                                     Sie geben ihnen

                                               Hilfe zur Selbsthilfe“

                                                            durch

                                                      Sozialprojekte

                                                 Ausbildungsprojekte

                                                             und

                                        Landwirtschaftliche Hilfsprojekte

 

Auch wenn Indien zu den aufstrebenden Staaten gehört, lebt noch ein Großteil der Bevölkerung am Existenzminimum und darunter. Unser Verein unterstützt Sozialprojekte des MCBS zum Bau und Erhalt von Schulen und Ausbildungszentren, Projekte, die Farmern ein menschenwürdiges Leben und ausreichendes Einkommen ermöglichen und gleichzeitig den aktuellen ökologischen und klimatischen Notwendigkeiten Rechnung tragen. Es werden Altenheime, Behindertenheime und Krankenhäuser bei ihrer Arbeit unterstützt. Das neueste Projekt hilft HIV-Positiven und an AIDS erkrankten Menschen, welche neben Informationen über Lebensgestaltung, Ernährung und Schutz von Familie und Freunden auch die notwendige medizinische Hilfe und Medikamente erhalten.

 

In der Generalversammlung 1996 wurde entschieden, dass der Verein auch aktuelle Hilfsaktionen z.B. in Afrika oder Südamerika unterstützt, sofern sicher gestellt ist, dass die geleistete Zuwendung auch zu 100% bei den Hilfebedürftigen ankommt. Darüber, welche Projekte unterstütz werden, entscheidet der Vorstand und legt hierüber in der Generalversammlung2 Rechenschaft ab. So wurden bisher Suppenküchen in Afrika, Peru und Russland, AIDS-Hilfe-Projekte in Afrika, so wie Erdbebenopfer in Indien und Haiti und seit 2013 eine Behinderteneinrichtung der rumänischen Caritas in Satu Mare unterstützt.

Seit 2012 bauen die MCBS Father Missionen in Tabore, Tansania auf, um den Menschen dort medizinische und landwirtschaftliche Hilfe zukommen zu lassen und auch den Kindern der ärmsten eine Schulausbildung zu ermöglichen. Ein Teil unserer jährlichen Zuwendung an den MCBS kommt auch diesen Projekten zu Gute.

Um Erfolg und Kontinuität der Projekte in Indien zu gewährleisten, bleibt der Schwerpunkt unserer Arbeit auf Südindien konzentriert.

 

Die Mitglieder des Freundeskreises erhalten mindestens einmal im Jahr direkt Post aus Indien (in der Regel zu Weihnachten und manchmal auch zu Ostern). Außerdem werden sie über die Verwendung sämtlicher Hilfen und Zuweisungen zu Beginn jeden Jahres durch einen Rundbrief informiert und erhalten - falls gewünscht - eine steuerlich wirksame Spendenbescheinigung.1

 

Die Mitglieder des Vereins sind ehrenamtlich tätig.

Die Spendengelder kommen zu 100% den ausgewählten Projekten zu Gute.

 

Sie bestimmen ihren Mitgliedsbeitrag selbst!

Schon 5,- oder 10,- Euro monatlich, ein Betrag ihrer Wahl  jährlich oder eine einmalige Spende (z.B. zu Weihnachten oder am Geburtstag) können viel helfen!

 

Werden sie Mitglied:

Beitrittserklärung herunterladen,

ausfüllen, unterschreiben und ab die Post.

 

Am einfachsten richten Sie einen Dauerauftrag über den Betrag, den Sie gerne geben möchten, bei Ihrer Bank ein. Aber auch eine einnmalige Spende hilft.

Die Beiträge und Spenden überweisen Sie bitte auf unser Vereinskonto.

(Siehe Bankverbindung rechte Spalte)

 

1 Bei Beträgen bis 200,- € genügt der Kontoauszug als Nachweis. Auf Wunsch erhalten sie eine Bescheinigung.

   Bei Beträgen über 200,- € pro Jahr erhalten sie diese automatisch zu Beginn das folgenden Kalenderjahres.

2 Die Generalversammlung wird einmal jährlich an einem Samstag oder Sonntag im Frühjahr in Staufen in Breisgau abgehalten.

   Sobald der Termin feststeht, wird er hier unter News bekanntgegeben.

Hier werden die meisten Projekte unseres Vereins in die Tat umgesetzt: Shimoga, Karnataka, Indien

Unterstützen sie unseren Verein bei befind.

Einfach "Indienhilfe" auswählen:

benefind.de - Sie suchen, wir spenden.

 

       

 

 

                    Kontakt:

                    Frank Schmidt

                    Indienhilfe e.V.

                    Heisenbergstr. 16

                    10587 Berlin

                    

      

 

 

 

 

Bankverbindung:

 

Indienhilfe

Konto-Nr. 9162702

BLZ: 680 523 28

 

IBAN: DE 2568 0523 2800 0916 2702

BIC / SWIFT-Code: SOLA DE S1 STF

Sparkasse Staufen

 

Wir sind wegen Förderung

gemeinnütziger Zwecke nach

dem letzten uns zugegangenen

Freistellungsbescheid des

Finanzamtes Berlin vom 10.10.2015

nach § 5 Abs. 1 Nr. 9

des Körperschaftssteuergesetzes

von der Körperschaftssteuer befreit.

 

Vereinsregister:

Amtsgericht Freiburg VR 310239